Ruine Reichenstein bei Schwandorf im Oberpfälzer Brückenland

Ruine Reichenstein bei Schwandorf im Oberpfälzer Brückenland

Ruine Reichenstein bei Schwandorf

Die Ruine der Gipfelburg liegt auf dem Gipfel des Reichensteins. Sie liegt auf 874 Meter über Normalnull.

Über die Erbauer und Enstehung der Burg Reichenstein ist nichts bekannt. Vermutlich aber entstand sie Ende des 12. bis Anfang des 13. Jahrhunderts
Im 13 Jahrhundert waren die böhmischen Herren von Hosatu die Eigentümer der Höhenburg.

Am 29.Mai 1350 wurde König Karl IV. der Besitzer der Burg nur 16 Jahre später kaufte Landraf Johann von Leuchtenberg die burg Reichenstein bevor sie am 23. April 1416 an den Ritter Tobias von Waldau verkauft wurde.

Im Jahr 1431 eroberten die Husiten den Reichenstein. Durch Belagerung von Herzog Johann von neunburg erreichte er am 14. September 1432 die Rückgabe der Burg.

1514 wurde die Burg erneut verkauft.

Heute sind nurnoch geringe Mauerreste und der Stumpf des runden Bergfriedes zu sehen.

Bildquelle: Alois Köppl, Gleiritsch http://online-2000.de