Fahrenberg (801 m)

Seit dem 13.Jahrhundert ist der Fahrenberg ein bekannter Wallfahrtsort zur der Kirche Mariä.

Der Fahrenberg gehört zur der Gemeinde Waldthurn.

200 Jahre, bevor die Wallfahrten in der Gnadenkapelle in Altötting aktiv wurde, war der Fahrenberg als Wallfahrtsort schon aktiv. Die Kirche auf dem Fahrenberg wurde 1775 bis 1778/79 nach der Zerstörung wieder aufgebaut. Im Jahr 1956 wurde eine lebensgroße vergoldete Maria auf dem Dachfirst angebracht.